Erfolgreicher Auftritt der Zentralen Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) für die niedersächsische Wirtschaft des Landeskriminalamtes und der Sicherheitskooperation Cybercrime auf der CeBIT 2017

zentrale-ansprechstelle-cybercrime-zac-01

Der erstmalige Auftritt der Zentralen Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) auf der diesjährigen CeBIT vom 20.-24.03.2017 war ein voller Erfolg.

Zusammen mit der Sicherheitskooperation Cybercrime präsentierte man sich mit den Schwerpunktthemen IT-Sicherheit, Beratung und Unterstützung bei Cyberangriffen in Unternehmen und der Wichtigkeit der Sensibilisierung der Mitarbeiter dem Fachpublikum der Business-Security in Halle 6.

Aus den weit mehr als 100 geführten Gesprächen mit Vertretern von Unternehmen ergab sich mit dem vielfach geäußerten Wunsch nach Beratungsterminen und Awareness-Vorträgen bereits jetzt ein volles Auftragsbuch für die Kollegen der Zentralen Ansprechstellen.

Neben dem Messestand wurde der gemeinschaftliche Auftritt durch Fachvorträge beim „Security-Talk“ und auf der Bühne des Bundeswirtschaftsministeriums abgerundet, wo ergänzend zu eigenen Inhalten auch auf das Angebot der Zentralen Ansprechstellen anderer Bundesländer aufmerksam gemacht wurde.

Durch die Erwähnung der ZAC im Leitartikel der deutschen Presseagentur zur diesjährigen CeBIT konnte eine breite Öffentlichkeit erreicht werden.

Prominente Besucher des Standes waren u. a. der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius, der sächsische Innenminister und Vorsitzender der Innenministerkonferenz Markus Ulbig, der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch mit dem Präsidenten des niedersächsischen Landeskriminalamtes Uwe Kolmey, der Landespolizeipräsident Uwe Binias, die Staatssekretärin im Bundesarbeitsministerium Yasmin Fahimi, Gabriela König als Mitglied des niedersächsischen Landtags und der nds. FDP-Landesvorsitzende Dr. Stefan Birkner.