Jahrestagung der Sicherheitskooperation Cybercrime in Dresden

Am 28. und 29. September 2016 fand die 5. Jahrestagung der Sicherheitskooperation Cybercrime in Dresden statt.

Die Sicherheitskooperation Cybercrime besteht seit 2011. Ihr gehören neben dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom) die Landeskriminalämter Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Sachsen, und Hessen an. Ziel der Kooperation ist es, strategische Konzepte zur Bekämpfung dieser Kriminalitätsform gemeinsam zu erarbeiten und das gegenseitige Wissen besser nutzen zu können, sowie Präventionsmaßnahmen zu entwickeln und umzusetzen.

Zur Jahrestagung gab es interessante Fachvorträge, u.a. zu den Themen:

  • Cybercrime – Lage, Bedrohungspotenziale und Bekämpfung
    Referent: Fred-Mario Silberbach, Bundeskriminalamt, SO 44 – Ermittlungen Cybercrime
  • Wirtschaftsspionage – die leise Bedrohung
    Referent: Thomas Klausnitzer, Bundesamt für Verfassungsschutz, Referat Wirtschaftsschutz
  • Best Practice Anregungen aus der Zentralen Ansprechstelle Cybercrime für die Wirtschaft
    Referenten: Christian Pursche, Landeskriminalamt Niedersachsen, Zentralstelle Cybercrime
  • Schwerkriminalität und Social Media
    Referent: Robert Kahr, M.A. Deutsche Hochschule der Polizei, Fachgebiet II.3: Einsatzlagen der Schwerkriminalität
  • Erfolgsfaktoren für nachhaltige Botnetzbekämpfung
    Referent: Dr. Elmar Padilla, Frauenhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE, Leiter der Forschungsgruppe „Cyber Analysis“
  • Bedrohungslage und Abwehrmaßnahmen – Was muss sich ändern um sich vor Angriffen zu schützen?
    Referent: Thomas Hemker, Symantec Deutschland GmbH, Security Strategist, CISM, CISA – Central Europe CTO Office geplant.
  • „Cybercrime und Spionage – Spezialstudie Wirtschaftsschutz in der Industrie“
    Referent: Cornelius Kopke, Bereichsleiter öffentliche Sicherheit & Wirtschaftsschutz, Bitkom

Es fanden Rahmen- und Panelvorträge statt, so dass jedem Teilnehmer die Möglichkeit geboten wurde eine individuelle Auswahl der Themen zu treffen. Am Abend des ersten Tages, am 28. September 2016 ab 18:00 Uhr, wurde zu einem gemütlichen Get-Together nach der Veranstaltung einladen, um sich zu den Themen des Tages zwanglos auszutauschen.